Blog hinzufügen oder bearbeiten? Kein Problem!

Die ersten 712 Blogs hatten es wirklich schwer. Erst eine Mail an mich und dann tage- oder leider ab und zu auch wochenlanges Warten auf die Aufnahme bei JuraBlogs. Die sich häufenden Nachfragen nach dem Status gehören zu den unangenehmeren Mails in meinem Postfach.

Ab sofort ist damit (hoffentlich) Schluss! Nach dem Erstellen eines “Mein JuraBlogs”-Kontos kann auf der Profilseite mit einem Klick auf “Blog hinzufügen” der automatisierte Prozess gestartet werden. Innerhalb des Kontos können momentan danach der Name, die Beschreibung, die Webseite oder auch die Feed-Adresse geändert werden.

Für die Zukunft arbeite ich an Funktionen, die es jedem Autoren ermöglichen, die eigenen Artikel zu korrigieren, ein Profil zu erstellen oder detaillierte Statistiken anzuschauen.

Falls Sie Ihr Blog (oder Ihre Blogs) bereits bei JuraBlogs gelistet haben, können Sie ebenfalls Zugriff über Ihr “Mein JuraBlogs”-Konto bekommen. Schreiben Sie mir bitte einfach eine E-Mail an redaktion@jurablogs.com mit den folgenden Daten:

  • E-Mail-Adresse des “Mein JuraBlogs”-Kontos
  • Adresse des Blogs auf JuraBlogs.com (z.B. http://www.jurablogs.com/blog/ihr-blog)

7 Gedanken zu „Blog hinzufügen oder bearbeiten? Kein Problem!

  1. usanwalt

    Die Law Blogs-Anmeldung löst eine deutsche (hier nicht erforderliche) Bestätigungsemail aus, die wiederum zu Jurablogs führt. Bin wohl in der Beta-Dimension gelandet 🙂

    Die Anmeldung eines amerikanischen Blogs bei Law Blogs ist erfolgreich, auch wenn die interaktiven Funktionen noch deutsch formuliert sind und auf Jurablogs verweisen.

    Ich bin sicher, dass das erfolgreich wird!

    Clemens Kochinke

    Antworten
  2. usanwalt

    Bin bei LawBlogs auf die unwiederauffindbare Stelle “Die Law Blogs… World” gestoßen; die liest sich unschön. Und habe noch nicht herausgefunden, wie ich galj.info von JuraBlogs zu LawBlogs verschieben kann. Sonst alles bestens und beeindruckend!

    Antworten
  3. Carsten R. Hoenig

    Lieber Matthias.

    Einen Vorschlag noch zur Ergänzung dieses sinnvollen und Dich entlastenden Features: Das Austragen von (eigenen! 😉 ) Blogs sollte dem Nutzer ebenfalls möglich sein (oder habe ich da trotz Suche etwas übersehen?).

    Auch hier noch einmal unter den Augen aller: Ganz herzlichen Dank für Deine Mühen, die Du in dieses Projekt investierst. Ich drücke Dir die Daumen, daß Du damit reich und berühmt wirst, Du hast es Dir echt verdient!

    Antworten
    1. Erstaunter

      edit: Mir ist bewusst, dass alle Anwaltblogs “Vermarktungsplattformen” sind. Aber doch im Sinne von Eigenwerbung (sich als kompetent, kundenorientiert, … darzustellen) und nicht zur Generierung direkter Einnahmen.

      Vielleicht liegt der Unterschied für den Leser primär hier:
      – ein JB-Link auf LawBlog, Justillon, Hoenig, Melchior, etc bringt ein direktes “Erlebnis”, schöne, informative, oft sogar witzig geschriebene Blogeinträge
      – ein JB-link auf AO bringt dem Leser des JB nur 2 magere Zeilen und dann Arbeit oder Frust

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar