JuraBlogs – Der Status Quo

Lange gab es nichts Neues bei JuraBlogs. Zumindest aus technischer und Portal-Sicht. Ein Update von meiner Seite ist definitiv überfällig.

Fragen rund um die Zukunft der Seite erreichen ab und zu meine Mailbox und mit jeder Mail wird das ungute Gefühl in meiner Magengrube stärker. Über die Jahre hat JuraBlogs mehr und mehr treue Besucher gefunden und das sollte mir eigentlich die Bestätigung geben, dass ich wieder mehr Zeit mit dem Projekt verbringen sollte.. zwischen 9 und 10.000 Besucher landen täglich bei JuraBlogs.

Ein wenig Hintergrund: Der Hauptgrund für den Mangel an Updates ist nicht mangelndes Interesse meinerseits sondern ein Mangel an Zeit. JuraBlogs entstand in 2004 als ein Projekt einer Marketingagentur in welcher in Teilinhaber war. Die Agentur ereilte das gleiche Schicksal wie viele andere kleine Firmen und ich fand mich in der Situation, einen neuen Weg des Brotverdienens zu finden. Erst bei Monster in der Nähe von Frankfurt und später bei eBay bei Berlin. In 2009 dann ein Umzug nach San Francisco und im letzten Jahr nach Seattle. Jeder Umzug war mit mehr Verantwortlichkeiten verbunden und nun – 8 Jahre nach dem Start und zwei Jahre nach den letzten größeren Änderungen an der Seite – werde ich mir wieder mehr Zeit für das Thema nehmen. Einige Abende unter der Woche habe ich mir für Themen ausserhalb von Familie und "Haupt"-Job reserviert.

Was passiert als Nächstes? Über das letzte Wochenende habe ich eine kleine JuraBlogs App für das iPhone geschrieben, welche in den nächsten Tagen durch Apple freigegeben werden sollte. Und über die nächsten Wochen mache ich mir Gedanken über einen grundlegenden Relaunch von JuraBlogs.com. Ideen und Feedback sind sehr willkommen! Letzten Endes bin ich nicht der Hauptnutzer 😉

Auch dieses Blog wird etwas aktiver als das Alte – in den nächsten Artikeln werde ich über die iOS App sprechen und In ein paar mehr Zahlen aus dem JuraBlogs Google Analytic Account teilen. Ich bin mir sicher, dass es für den einen oder anderen ganz interessant ist.

Matthias

8 Gedanken zu „JuraBlogs – Der Status Quo

  1. RA Hellinger

    Es ist schön, dass sich bei Jurablogs wieder etwas tut. Und wenn Sie aufgrund des nachvollziehbaren Zeitmangel Support brauchen, ist bestimmt der ein oder andere hier bereit, zu helfen.

    Es ist allerdings sehr, sehr schade, dass keine neuen Blogs aufgenommen werden, bzw. man wenig Feedback darüber erhält. Ich selbst habe letztes Jahr versucht, meinen Blog anzumelden, aber bisher weder eine Aufnahmebestätigung erhalten oder eine Rückmeldung mit einer Ablehnung.

    Einige andere Kollegen berichten, dass es ihnen ähnlich ergangen ist. Woran liegt es?

    VG
    RA Hellinger

    Antworten
  2. Daniel

    Hallo,

    Dem angebot, bei der “Redaktion” zu unterstützen würde ich mich anschließen. Wenn da interesse besteht (und eine für aussenstehende handhabbare Oberfläche) könnte man das ein-/austragen und korrigieren von Blogs gemeinsam machen

    Antworten
  3. JLloyd

    Lassen sich vielleicht einige ‘Beitrager’ plonken ? Es ist unangenehm, wenn jemand jeder seiner 140-Twitterzeichenketen auch noch bei Jurablugs einstellt. Beiträge mancher ‘Teilnehmerinden’ hätte ich auch gerne ausgeblendet.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar