Neues Layout bei JuraBlogs

Das lange Wochenende hier in den USA habe ich genutzt, um das Layout zu überarbeiten. Das neue Layout soll für mehr Übersicht sorgen und insgesamt “sauberer” erscheinen.

Autoren, die auf JuraBlogs verlinken möchten, können gerne das folgende Bild verwenden:

gelistet_bei_jurablogs

Oder aber dieses:

jurablogs_small

Freue mich auf Feedback! (Und natürlich auf die Fehlermeldungen ;-))

 

Blog hinzufügen oder bearbeiten? Kein Problem!

Die ersten 712 Blogs hatten es wirklich schwer. Erst eine Mail an mich und dann tage- oder leider ab und zu auch wochenlanges Warten auf die Aufnahme bei JuraBlogs. Die sich häufenden Nachfragen nach dem Status gehören zu den unangenehmeren Mails in meinem Postfach.

Ab sofort ist damit (hoffentlich) Schluss! Nach dem Erstellen eines “Mein JuraBlogs”-Kontos kann auf der Profilseite mit einem Klick auf “Blog hinzufügen” der automatisierte Prozess gestartet werden. Innerhalb des Kontos können momentan danach der Name, die Beschreibung, die Webseite oder auch die Feed-Adresse geändert werden.

Für die Zukunft arbeite ich an Funktionen, die es jedem Autoren ermöglichen, die eigenen Artikel zu korrigieren, ein Profil zu erstellen oder detaillierte Statistiken anzuschauen.

Falls Sie Ihr Blog (oder Ihre Blogs) bereits bei JuraBlogs gelistet haben, können Sie ebenfalls Zugriff über Ihr “Mein JuraBlogs”-Konto bekommen. Schreiben Sie mir bitte einfach eine E-Mail an redaktion@jurablogs.com mit den folgenden Daten:

  • E-Mail-Adresse des “Mein JuraBlogs”-Kontos
  • Adresse des Blogs auf JuraBlogs.com (z.B. http://www.jurablogs.com/blog/ihr-blog)

Neue Startseite schafft mehr Übersicht

Seit dem Neustart vor etwas über einer Woche hat sich schon so einiges bei JuraBlogs wieder geändert. Seit heute gibt es eine aktualisierte Startseite, die hoffentlich einen etwas besseren Überblick gibt. Auf der linken Seite gibt es die TOP-Meldungen und direkt rechts daneben die aktuellen Meldungen der Top-10-Blogs des Rankings. Weiter unten auf der Seite finden sich dann die aktuellen Meldungen.

Eine zweite Änderung ist die Standardeinstellung für das Lesen von Artikeln. Nun geht es direkt zum vollständigen Artikel und die Artikelansicht bei JuraBlogs ist optional (zu andern über den Link am Kopf der Seite oder aber in den Einstellungen des JuraBlogs-Kontos).

Ich hoffe, dass so einiger Unmut so langsam nachlässt. Ich freue mich – wie immer – über Feedback und werde dieses sofern möglich auch umsetzen. JuraBlogs ist und bleibt “Work in Progress” 😉

JuraBlogs-Probleme melden

Insbesondere bei neuen Webseiten kommt es gelegentlich zu Problemen mit der Funktionalität. JuraBlogs ist da keine Ausnahme und in den letzten Tagen habe ich viel Zeit mit dem Beheben von kleineren Problemen verbracht.

Ab sofort finden Sie hier im Blog einen Link am Kopf der Seite, der Ihnen das Melden von Problemen einfacher macht.

Bitte nutzen Sie die Funktion fleissig!

Vielen Dank!

 

Das neue JuraBlogs

Willkommen zum neuen JuraBlogs! Seit Anfang November letzten Jahres habe ich in meiner “Freizeit” an der neuen Version gebastelt und nachdem mein regulärer Job dank Sabbatical für einige Wochen Pause hatte, habe ich diese Woche Zeit für den Feinschliff gefunden.

Für die Zukunft habe ich sehr viele Ideen und dank einer übersichtlichen neuen Plattform werden neue Funktionen einfacher möglich. Teile der Technologie hinter dem alten JuraBlogs haben fast 10 Jahre lang gute Dienste geleistet. Ich habe den Blog-Autoren seit Jahren bessere Statistiken und administrative Funktionen versprochen – hoffentlich wird es dieses Mal etwas 😉

Mit einem “Mein JuraBlogs”-Konto können Sie die Seite ein wenig personalisieren. Auch das Erstellen des Kontos ist nun einfacher: Unterhalb des Login-Buttons finden Sie die Option, sich mit Facebook oder Twitter anzumelden und Sie sparen sich ein weiteres Passwort.

Auf mobilen Geräten hapert es momentan noch mit der Navigation; es sollte jedoch trotzdem besser aussehen, als die alte Seite.

Das JuraBlogs-Ranking wurde wesentlich vereinfacht und momentan sind nur die Anzahl der veröffentlichten  Artikel pro Monat und die durchschnittliche Leserzahl ein Kriterium. Die Ergebnisse werden sicherlich nicht jedem Autoren gefallen – allerdings war es vielleicht auch mal wieder Zeit, die Top-10 etwas umzukrempeln 😉

Es fehlt hier und da noch an Details und Erklärungen – und vermutlich gibt es auch so einige Fehlermeldungen und Ungereimtheiten. Aber probieren Sie doch die Seite einfach mal aus und lassen Sie mich Ihr Feedback wissen! Kommentieren Sie hier im Blog oder schreiben Sie mir eine E-Mail an redaktion@jurablogs.com.

Viel Spass und ich hoffe, die neue Version macht Ihnen so viel Spass wie mir das daran basteln!

JuraBlogs.com

JuraBlogs für das iPhone

Update: Die App war mit IOS7 nicht kompatibel und ich habe sie daher wieder aus dem App Store entfernt. Ich hoffe, in Zukunft Zeit fuer die Aktualisierung zu finden.

Seit einigen Minuten im Apple App Store verfügbar: JuraBlogs fürs iPhone. Eine erste (und zugegebenermaßen recht einfache) kostenfreie App, die Inhalte von JuraBlogs.com auf Ihr Smartphone bringt. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele JuraBlogs-Besucher die App zumindest ausprobieren würden!

Momentan werden die neuesten Artikel angezeigt und können direkt in der App gelesen werden. Ich habe eine ganze Reihe von Ideen für die nächsten Versionen, freue mich aber natürlich viel mehr auf Feedback in Form von Kommentaren. Die beste App ist immer die, die mit den Ideen der Benutzer im Hinterkopf entwickelt wird 😉

Hier geht’s zur JuraBlogs App im Apple App Store:

Lade die JuraBlogs App im App Store

JuraBlogs für mobile Geräte

Auf Facebook habe ich gefragt, was die eine Sache wäre, die auf JuraBlogs.com geändert werden sollte. Eine Antwort war: “JuraBlogs optimiert für mobile Geräte”. Haben wir doch: – hab ich nur nie jemandem gesagt..

Ups.

JuraBlogs – Der Status Quo

Lange gab es nichts Neues bei JuraBlogs. Zumindest aus technischer und Portal-Sicht. Ein Update von meiner Seite ist definitiv überfällig.

Fragen rund um die Zukunft der Seite erreichen ab und zu meine Mailbox und mit jeder Mail wird das ungute Gefühl in meiner Magengrube stärker. Über die Jahre hat JuraBlogs mehr und mehr treue Besucher gefunden und das sollte mir eigentlich die Bestätigung geben, dass ich wieder mehr Zeit mit dem Projekt verbringen sollte.. zwischen 9 und 10.000 Besucher landen täglich bei JuraBlogs.

Ein wenig Hintergrund: Der Hauptgrund für den Mangel an Updates ist nicht mangelndes Interesse meinerseits sondern ein Mangel an Zeit. JuraBlogs entstand in 2004 als ein Projekt einer Marketingagentur in welcher in Teilinhaber war. Die Agentur ereilte das gleiche Schicksal wie viele andere kleine Firmen und ich fand mich in der Situation, einen neuen Weg des Brotverdienens zu finden. Erst bei Monster in der Nähe von Frankfurt und später bei eBay bei Berlin. In 2009 dann ein Umzug nach San Francisco und im letzten Jahr nach Seattle. Jeder Umzug war mit mehr Verantwortlichkeiten verbunden und nun – 8 Jahre nach dem Start und zwei Jahre nach den letzten größeren Änderungen an der Seite – werde ich mir wieder mehr Zeit für das Thema nehmen. Einige Abende unter der Woche habe ich mir für Themen ausserhalb von Familie und "Haupt"-Job reserviert.

Was passiert als Nächstes? Über das letzte Wochenende habe ich eine kleine JuraBlogs App für das iPhone geschrieben, welche in den nächsten Tagen durch Apple freigegeben werden sollte. Und über die nächsten Wochen mache ich mir Gedanken über einen grundlegenden Relaunch von JuraBlogs.com. Ideen und Feedback sind sehr willkommen! Letzten Endes bin ich nicht der Hauptnutzer 😉

Auch dieses Blog wird etwas aktiver als das Alte – in den nächsten Artikeln werde ich über die iOS App sprechen und In ein paar mehr Zahlen aus dem JuraBlogs Google Analytic Account teilen. Ich bin mir sicher, dass es für den einen oder anderen ganz interessant ist.

Matthias